Translate

Sunday, 1 December 2019

Umweltprojekt Scharnstein






wir hatten am 5.11.18 einen Termin mit dem Bürgermeister und Landtagsabgeordneten Rudolf Raffelsberger, um ein nachhaltiges Regionalprojekt im Almtal zu starten. Dazu wurden verschiedene Autos und Heizungen (ÖL, Gas und Pellets) ausgewählt. Bezirksrauchfangkehrer Meister Kalab hat als Sachverständiger für Heizungen die fachliche Begleitung durchgeführt. Am 26.11.2019 wurden im Rahmen eines Vortrags der Firma NG die Ergebnisse präsentiert. Die Autoteilnehmer berichteten von Ersparnissen von ca. 10%. Die Heizungsteilnehmer konnten auch von Ersparnissen über das Jahr gesehen, von teilweise mehr als 10% berichten. Herr Kalab erzählte von der Gasheizung des Bürgermeisters, die aufgrund des Alters die vorgeschriebenen Leistungswerte nicht mehr erreicht hat und hätte getauscht werden müssen, aber durch den Gassaver von NG wieder auf so gute Werte kam, daß der Weiterbetrieb bedenkenlos möglich ist. Aufgefallen war Herrn Kalab, daß bei allen Holzheizsystemen die Asche wesentlich weniger wurde und ohne Rückstände komplett weiß verbrannt ist, was auf eine deutliche bessere Verbrennung hindeutet. Das Projekt wird noch bis zum 15.12.2019 fortgesetzt und Teilnehmer aus Scharnstein, die entsprechende Aufzeichnungen führen, erhalten einen Projektrabatt von 50% auf NG-Produkte. Dieses Projekt ist zur Zufriedenheit aller Teilnehmer abgelaufen und hat eine Möglichkeit der nachhaltigen Energiewirtschaft aufgezeigt.















Anbei die Rückmeldung meines Sohnes Clemens.  Es fährt einen Skoda TDI mit 1598  ccm. Er ist Vielfahrer ( ca. 40.000 km) und hat bis zum Start  unseres Tests 6,28 l/ 100km gebraucht. Der Test begann in Jänner 2019. Im März/April war er auf 6,08 l/100km und Im Oktober hatte er nach ca. 35.000 km einen Verbrauch von 5,64 l/100km. Dabei hat sich gezeigt, dass es, wie auch bei anderen Testern erst nach  einer gewissen Kilometeranzahl bzw. Umstellungszeit die Einsparung eingetreten ist. Auf jeden Fall hat  der fuelsaver  seine Erwartungen eher übertroffen und kann die Verwendung mit gutem Gewissen weiterempfehlen trotz anfänglicher Skepsis.

Joe  Mittermeier
Scharnstein