Translate

Monday, 10 October 2011

XXL Fuelsaver im Blockheizkraftwerk 50 kWh Bio Diesel mit Abgasproblemen

Mail 15.08.2011

Lieber Herbert Renner!

Wir haben Ihre Adresse von Inge & Adolf Schneider bekommen, da wir für unser Blockheizkraftwerk eine Abgasminderungstechnologie suchen. Derzeit haben wir schon einige andere Technologien im Einsatz, welche z.B. den NOx Wert auf unter 600 mg/m3 senken. Dies sind jedoch noch nicht voll stabil. Aus diesem Grund wollten wir bei Ihnen anfragen, ob Ihre Technologie Abhilfe schaffen kann.

Eckdaten: Blockheizkraftwerk mit 50kWh elektrische Leistung, 50.000 Liter Tank mit derzeit BIO-Diesel EN 14214 mit einem CFPP von +15 Grad.

Wir freuen uns schon auf Ihre (positive) Rückantwort.

Mit dankbaren Grüßen

Jürgen Zudrell Geschäftsführer und Gesellschafter
der Kristberg Bioenergie GmbH und Inhaber der Panoramagasthof Kristberg GmbH & Co KG

email vom 10.10.2011

Lieber Herbert Renner!

Wir können Ihnen vorab schon eine erfreuliche Nachricht übermitteln. Bei der ersten Abgasmessung hat sich der Messwert von ca. 580 mg/m³ NOx auf 418 mg/m³ (dies sind eine Verbesserung um 27,9 %) gesenkt. Da der Abgaswäscher leider nach ca. 8 Stunden Betrieb einen elektronischen Fehler aufgewiesen hat, konnten wir den Verbrauch noch nicht genau bestimmen. Der Fehler soll in den kommenden 2 Wochen behoben werden. Ab dann können wir den XXL-Fuelsaver auch im Dauerbetrieb testen und Ihnen die Daten (Einsparungen) bekannt geben.

Mit dankbaren und ganz besonders herzlichen Grüßen

Kristberg Bioenergie GmbH
Jürgen Zudrell (Geschäftsführer)

No comments:

Post a Comment