Translate

Sunday, 1 November 2020

Erfahrungsbericht über den Gassaver an der Gasleitung in der Gastronomieküche


Seit über 30 Jahren betreibe ich ein Restaurant und kenne meinen Gasofen gut. Nach der Montage des Gassavers konnte ich folgende Veränderungen feststellen, die Flamme war bei selber Einstellung ca. 20 cm hoch, ohne Stift ca. 5 cm. Nach der Nachregulierung meinte ich es passt alles, allerdings stellte ich dann noch einen weiteren Effekt fest, die Flamme ist offensichtlich viel heißer, denn ich verbrannte einige Essen. Aufgrund der zu späten Nachregulierung ging leider ein Brenndeckel defekt, er brannte durch.

Jetzt wo der Offen richtig eingestellt ist, kann ich aufgrund der Stellung des Reglers sagen, dass ich definitiv weniger Gas benötige.
Auf ihrer Internetseite fand ich eine Ultrafeinstaubmessung mit und ohne Stift bei einem Lada, daher gehe davon aus, dass jetzt auch weniger Ultrafeinstaubbelastung in der Küche herrscht. 

Dieses Produkt kann ich nur empfehlen, schont die Gesundheit und ist nachhaltig. Eigentlich sollten die Großküchenhersteller dieses Produkt fest in die Gaszufuhrleitung integrieren.

Mit freundlichen Grüßen,

Hr. Loos
ilzstuben@t-online.de